NEPLAN | Forschung Elektrizität


Die NEPLAN Research-Toolbox steht Forschern zur Verfügung, die beispielsweise neue Netz-Regelstrategien oder Algorithmen für Smart-Grid-Anwendungen entwickeln. Neben zahlreichen Berechnungs- und Simulationsmodulen sind in NEPLAN 5.x folgende Funktionen vorhanden:

1. Die NEPLAN Programming Library (NPL), eine C/C++-API, mit welcher auf Berechnungsalgorithmen und Projektdaten zugegriffen werden kann, darunter auf folgende Funktionen:

  • Schreib-/Lesezugriff auf die Parameter von allen Elementen
  • Hinzufügen, Ändern und Löschen von Elementen und graphischen Komponenten
  • Empfangen der Resultate einer Berechnung

2. Ein einfach zu verwendendes C/C++ API, welches die Entwicklung benutzerdefinierter Modelle für Lastflussberechnungen ermöglicht

3. Ein Editor für Funktionsblöcke. Er erlaubt es, benutzerdefinierte Modelle für Regler mit Funktionsblöcken darzustellen.

4. Eine Matlab-Schnittstelle mit welcher benutzerdefinierte, dynamische Modelle entwickelt werden können.

5. Eine Simulink-Schnittstelle, welche es ermöglicht, gleichzeitig den dynamischen Simulator von NEPLAN und Simulink laufen zu lassen. Auf diese Weise können die in Simulink entwickelten Modelle direkt mit den benutzerdefinierten Modellen in NEPLAN verknüpft werden. Wird in NEPLAN die dynamische Simulation ausgeführt, verbindet sich die Software automatisch mit Matlab und führt Simulink-Modelle aus. Der Rest des Netwmodells wird weiterhin in NEPLAN berechnet.
Die NEPLAN Research-Toolbox wird in zwei Versionen zu einem vorteilhaften Preis angeboten:

  • Studentenversion, mit wenigen Knoten pro Netz
  • Froschungversion, mit beliebig vielen Knoten pro Netz, für nicht gewinnorientierte Forschungseinrichtungen und Universitäten