NEPLAN | Zuverlässigkeitsanalyse

zurück

Zuverlässigkeitsanalyse-Modul liefert Quantitative Ergebnisse (Häufigkeit, Dauer, Unterbrechungskosten) für die Beeinträchtigung der Energieversorgung aufgrund von Komponentenfehlern. Die Analyse berücksichtigt das Ausfallverhalten der Betriebsmittel (Ausfallrate und Reparaturzeiten), die Netzbetriebsführung im Normalbetrieb und im Störungsfall. Die geplante Netztopologie, das Schutzkonzept und die zu erwartende Erzeugungs- und Lastsituation werden ebenfalls berücksichtigt.

Die Erfolgsunsicherheiten, die vom Modul behandelt werden, können unabhängige oder überlappende unabhängige Einfachausfälle, Common Mode Fehler, Spontane Schutzauslösungen, Mehrfacherdschlüsse, Überlappungen von Wartung und stochastischem Ausfall, ünabhängige Fehler mit Schutzversager oder Schutzüberfunktion oder Merfachausfall aufgrung von Mehrfacherdschlüssen sein.

 Applikationen

  • Durchführung differenzierter Netz- und Variantenvergleiche
  • Untersuchung unterschiedlicher Schaltanlagenkonzepte
  • Schwachstellenanalyse für bestehende Netze
  • Zuverlässigkeitsnachweise für Kundenanbindungen und Erzeugungsanlagen
  • Ermittlung der Häufigkeit kurzzeitiger Spannungseinbrüche
  • Ergänzung zu NEPLAN-Main – ein Werkzeug zur Durchführung der zuverlässigkeitsorientierten Instandhaltung. Mit dieser Strategie können Instandhaltungskosten gesenkt werden.

Ergebnisse

Ergebnisse sind bei Last Knoten im Netzplan darstellbar. Die Einfärbungen im Netzplan entsprechen den berechneten Kenngrössen. Für die Verwaltung von den Ergebnissen, steht eine Exportfunktion zur Diagrammbearbeitung in MS-Excel oder MS-Word zur Verfügung. Die Ergebnisse bestehen aus:

  • Unterbrechungshäufigkeit
  • Unterbrechungswahrscheinlichkeit
  • Mittlere Unterbrechungsdauer
  • Kumulierte nicht zeitgerecht gelieferte Energie
  • Kumulierte Unterbrechungskosten

Bewertungsfunktionen

Zuverlässigkeitsanalyse-Modul bietet verschiedene flexible Filter und Diagrammfunktionen, um die Ergebnisse zu visualisieren und die Auswertung zu erleichtern:

  • Berücksichtigung von Leistung / Energie-spezifischen Unterbrechung Kosten
  • Filter um Komponente Beiträge zu Lastknoten Unterbrechungen zu untersuchen
  • Shading von Netzwerkdiagramm in Abhängigkeit der Lastknoten Ergebnisse
  • Analyse der Systemreaktion nach Störungen
  • Kopieren von Diagrammen in den Clipboard