NEPLAN | Oberschwingungsanalyse

zurück

Oberschwingungsanalyse kann in 3-, 2- und 1-phasigen Wechselstromsystemen durchgeführ werden, um das Betriebsverhalten der Netzwerke bei Frequenzen oberhalb von 50/60 Hz zu prüfen. Das Modul kann verwendet werden, um die Netzimpedanz und das Oberschwingungsebene für jede Frequenz und für jeden Knoten als auch die Frequenzreaktion der Maschennetze zu berechnen.  Die Ergebnisse können sowohl  im Frequenz- und Zeitbereich dargestellt werden und dienen als Grundlage für die Planung von Rundsteueranlagen, Auslegung von Kompensatoren (SVC) und Oberschwingungsfiltern und Bestimmung der Netzimpedanz für subsynchrone Resonanzen.

Allgemeine Eigenschaften

  • U-I und I-U-Empfindlichkeit für jede Frequenz
  • Distributed Parameter Leitermodell angewendet
  • Frequenzabhängigkeit der Elemente wird berücksichtigt. Bibliotheken für Frequenzabhängigkeit stehen zur Verfügung (können vom Anwender erweitert werden)
  • Automatische Frequenzschrittlänge Kontrolle während Impedanz Berechnung um Resonanzen zu erkennen
  • Berechnung in der positiven Komponente System (symmetrisch) oder im Phasensystem
  • Berechnung der selbst- und gegenseitigen Leitungsimpedanzen in Abhängigkeit von der Frequenz
  • Oberschwingungslastfluss (P, Q, I, U, Verluste)
  • Ergebnisse in der Frequenz- oder Zeitbereich

Pegelberechnung

Dieses Modul berechnet Strom- und Spannungsberechnung bei allen Frequenzen und an allen ausgewählt Knoten und Elementen sowie den Effektivwertes der Oberschwingungsspannungen und -ströme. Die Ergebnisse werden automatisch in der Netzplan eingetragen. Oberschwingungsanalyse-Modul bietet auch den Vergleich der berechneten Größen mit den Grenzwerten gemäß VDE 0160 oder mit beliebigen anderen Vorschriften.

  • Berechnung des Klirrfaktors gemäß DIN/IEC und des Distortion Faktors gemäß IEEE
  • Berechnung von Telefon-Kenngrößen (TIF, IT, KVT)
  • Listenausgabe der Rundsteuerströme und -spannungen bei beliebigen Frequenzen und an jedem Knoten und jedem Element
  • Oberschwingungssummenberechnung: Vektor, geometrisch, arithmetisch, gemäß IEC1000-2-6

Oberschwingungsquelle

Oberschwingungsquelle (Strom- und Spannungsquellen) werden direkt in den Netzplan eingetragen.  Sie können direkt zu Lasten oder zu jeden Leistungselektronikelementen , wie Konverter, SVC, PWM etc. zugewiesen werden. Bibliotheken sind verfügbar. Mit jeder Oberschwingung kann eine unbegrenzte Anzahl von Oberschwingungsquellen (Strom / Spannung) berechnet werden, wobei jede Oberschwingung gehandhabt werden kann, zB Zwischenoberschwingung durch Sättigungseffekte.

Filterauslegung

Filterelemente sind direkt von NEPLAN dimensioniert und werden automatisch in den Netzplan aufgenommen.

  • Filterelemente:  Filter, Serien RLC-Kreise mit oder ohne Erdverbindung, TRA-Sperren
  • Filterdaten werden in einer Textdatei aufgelistet oder gespeichert
  • Ergebnislisten können in Textdateien oder in Ergebnisdateien für die Auswertung mittels Tabellenkalkulationsprogrammen gespeichert werden (zB MS-Excel)